Dienstag, 10. Februar 2015

Muschel - Teelichter - selbst gemacht - Tutorial




Habt ihr schon mal selbst kleine Teelichter gemacht? Ich bisher noch nicht. Aber ich habe letztens , na ja eigentlich heute Morgen *lach* auf Pinterest etwas entdeckt und wie das bei mir so ist musste ich das auch gleich mal ausprobieren. Da wir von unserem Letzten Dänemark Urlaub so wahnsinnig viele Muscheln zuhause auf dem Speicher haben war das perfekt. Und ich bin überrascht, es ist recht einfach und schnell gemacht. Und sieht tatsächlich besser aus als ich gedacht hatte. Und wie das bei mir so ist muss ich euch das natürlich auch zeigen, wie immer wenn mir etwas gut gefällt. Versucht´s doch mal.




Wer keine Muscheln hat die groß genug sind kann sich auch im Bastelbedarf welche besorgen. Alles was ihr dazu benötigt sind, Muscheln, Teelichter einen alten Topf und am besten eine Pinzette oder schmale Zange ( sonst wird´s ein bissel heiß an die Finger *grins*)
Stellt einen Topf auf euren Herd, nicht ganz hoch drehen, stellt eure Teelichter samt dem Alu Gehäuse rein und lasst sie schmelzen( das geht recht schnell). Während dessen macht eure Muschel, falls noch Sand oder Staub drin ist gründlich sauber.( Achtet darauf das ihr euch Muscheln aussucht die auch gerade stehen und nicht kippen, sonst wird es danach nicht gerade erfreulich) Nehmt nun vorsichtig mit der Pinzette eure Teelichter aus dem Topf und stellt sie vor euch hin, mit der Pinzette nehmt ihr nun ganz vorsichtig den Docht samt dem kleinen Blech in dem er steckt aus dem Teelicht, stellt ihn bei Seite, mit der Pinzette nehmt ihr nun euer geschmolzenes Teelicht und kippt das Wachs in eure Muschel, platziert nun den Docht vorsichtig in der Mitte und lasst es abkühlen. Das abkühlen geht sehr schnell. Fertig!
Als Deko im Sommer im Garten bei der Grillparty oder auch als Deko im Bad macht sich das doch richtig toll, findet ihr nicht?

Eure Lexy
Kommentar veröffentlichen