Dienstag, 15. September 2015

Mein eigenes kleines "Aquarium"


...mein Sohn wollte ja schon lange unbedingt, ein Aquarium und einen Nemo Fisch dazu. Uuuund , tata... hier ist es :-). Natürlich ist es etwas anderes als ein echter, schwimmender Nemo aber mindestens genauso dekorativ. Für alle die jetzt auch unbedingt ein Mini Aquarium machen möchten, juhu... ich hab eine Anleitung dazu für euch. Ich lege auch gleich los mit.....

was ihr benötigt:

Ein altes Glas mit Deckel (Marmeladenglas oder Saure Gurken)
Ein wenig Sand, wer keinen hat es geht auch feiner Kies.
Wenn ihr welche habt, Muscheln, Seesterne ect. 
Wollreste in Orange, Weis, Schwarz 
Klebeaugen 
Häkelnadel Nr. 2,5
Sticknadel
Nylon oder Bastelsehne

Anleitung Nemo Körper:

Einen Fadenring mit 6 festen Maschen bilden.
1. Runde: Jede 2. feste Masche verdoppeln. 
2. Runde: Jede 3. feste Masche verdoppeln. (Schwarz)
3. Runde: Jede 4. feste Masche verdoppeln. (Weis)
4. Runde: Jede 5. feste Masche verdoppeln. (Schwarz)
5.-6. Runde: Alle 21 Maschen häkeln. (Orange)
7. Runde:  Alle 21 Maschen häkeln. (Schwarz)
8. Runde: Alle 21 Maschen häkeln. (Weis)
9. Runde: Alle 21 Maschen häkeln. (Schwarz)
10.-11. Runde: Alle 21 Maschen häkeln. (Orange)
12. Runde: Jede 5. und 6. feste Masche zusammen abmaschen. (Schwarz)
13. Runde: Jede 4. und 5. feste Masche zusammen abmaschen. (Weis)
14. Runde: alle restlichen Maschen häkeln und mit einer Kettmasche schließen. Faden abschneiden, nicht zu kurz, durch eine Sticknadel ziehen, durch die restlichen Maschen fädeln und fest zuziehen und vernähen.

Anleitung Flosse hinten:

Einen Fadenring mit 6 festen Maschen bilden.

1. Runde: Alle festen Maschen verdoppeln.
2. Runde: Jede 2. feste Masche verdoppeln.
3. Runde: Jede 3. feste Masche verdoppeln.
4. Runde: Jede 4. feste Masche verdoppeln.
5. Runde: Jede 5. feste Masche verdoppeln.
Jetzt legt ihr die Arbeit so  aufeinander das ihr eine Halbe "Scheibe" habt und häkelt nun die Kanten aneinander. Mit einer Kettmasche schließen, vernähen.

Anleitung kleine Flossen (2x):

7 Luftmaschen anschlagen. Die 7. Luftmasche ist eine Wendemasche. In die 1. Luftmasche - 1 halbes Stäbchen, 2. Luftmasche - 1 Stäbchen, 3. Luftmasche - 1 doppel Stäbchen, 4. Luftmasche -1 Stäbchen, 5. Luftmasche - 1 halbes Stäbchen, 6. Luftmasche - 1 feste Masche. Eine Luftmasche anschlagen und die Arbeit drehen und im gleichen Schema die Luftmaschenkette zurück arbeiten.
Wenn ihr alle Teile fertig habt müsst ihr die Flossen nur noch annähen. Augen aufkleben oder alternativ könnt ihr sie natürlich auch aufsticken oder häkeln. Jetzt schnappt ihr euch ein leeres Marmeladen oder Gurkenglas, streut ein wenig Sand unten auf den Boden. (oder auch Kies) Ich hatte aus dem letzten Urlaub noch Unmengen an Muscheln und Seesternen,wer das nicht besitzt kann sich sein Glas entweder mit größeren Steinen oder auch Ästen verzieren. Jetzt müsst ihr nur noch die durchsichtige Bastelsehne oben an eurem Nemo festnähen, die Schnur mit einem kleinen Streifen Klebeband versehen, an den Deckel eures Glases kleben und das ganze zuschrauben. Fertig ist euer Mini "Aquarium".
Ich finde die Idee ganz witzig und mein Söhnchen auch. Edler würde das ganze natürlich wirken hätte der Fisch dezentere Farben in Weis und Beige Tönen aber da es für meinen Mini ist passt es bei mir so besser. Soo, ich hoffe die Anleitung ist verständlich geschrieben und sollten doch Fragen auftauchen, dann raus damit ;-). Ich widme mich nun mal meinem Haushalt, und später zeige ich euch noch was ihr aus alten Stiften so machen könnt. Nachdem bei uns heute erster Schultag ist, und ich gestern natürlich die Rucksäcke neu befüllt habe mit Stiften und Co. gab es auch jede Menge Stifte die man nicht mehr wirklich mit in die Schule nimmt. Aber warum wegwerfen wenn man doch sooooo tolle Dinge damit machen kann? Was genau das ist, erfahrt ihr ganz sicher später und ich sage jetzt erstmal tschüss und hallo Putzlappen.....

Eure Lexy

Kommentar veröffentlichen