Mittwoch, 5. September 2018

DIY Traumfänger




Hach, da bin ich auch mal wieder.
War ja eine Weile ruhig, Mal wieder 😎
Heute ändern wir das mak, zudem, war ich nicht untätig in der ganzen Zeit!
Viel habe ich gemacht 😋
Doch nichts davon hatte mal mit häkeln zu tun.
Aber dazu komme ich ein anderes Mal.
Heute, Mal schöne, kreative Grüße aus Dänemark, von der Insel Romo. Die übrigens, für jeden eine Reise wert ist 😉.
Wir sind ja sehr häufig im Jahr hier, ist ja schon unser zweites Zuhause 😅

Da Römö nicht nur zum Entspannen einlädt, sondern auch zum Sammeln und entdecken 😆, zeig ich euch heute mal was man, mit dem gesammelten Strandgut so machen kann.



Okay,einen passenden Ring, findet man eventuell nicht gerade am Strand 😌. Ich hatte zufällig einen dabei, gehe ja nie ohne ne Box zum kreativ sein, aus dem Haus.



Federn, findet man allerdings, zu genüge.
Die passenden Muscheln, sogar mit Loch, liegen hier in der Tat,am Strand 😝, praktischer Weise.




Für den kleinen, habe ich mir allerdings eine alte Getränkedose zur Hilfe geholt🙃.
Ich habe dafür den oberen Rand der Dose abgetrennt. Zur Freunde meiner Nagelschere 🤐, klappte allerdings super 😂
Wie ihr seht, braucht man nur etwas Phantasie, der Rest klappt von alleine.
Eine ausführliche "Fädelanleitung" findet ihr HIER. Habe ich euch ja vor langer Zeit schon mal gezeigt.
Also Leute, ran an Federn , Muscheln und co.
Zeigt her eure Werke wenn ihr sie fertig habt🤗
Ich geniesse jetzt erst mal unseren restlichen Urlaub auf der Insel, bevor am Wochenende unsere Freunde dazu stoßen☺️😅

Kommentar veröffentlichen